gearsOhne gute Kooperationen ist ein Verein wie unserer kaum mehr als ein Transportunternehmen für lebende Tiere. Wir übernehmen Hunde aus Instituten, bringen sie zu ihren Haltern, und damit könnten wir es gut sein lassen.

So verstehen wir unsere Aufgabe nicht. Wir möchten solide und nachhaltig die uns anvertrauen Tiere schützen und dafür brauchen wir verlässliche Partner.

Ein fortlaufender Austausch mit unseren Partnern ist die Voraussetzung für die Weiterentwicklung unserer Arbeit.

INSTITUTE

Jedes Institut, das Hunde an uns abgibt, kann absolut sicher sein, dass die Herkunft der Hunde diskret behandelt wird und die Übernehmer nicht erfahren, woher ihr Hund kommt. Für uns ist es hilfreich, zu wissen, wie die Hunde in den Instituten leben, und eine kurze Beschreibung zu ihrem Charakter und ein paar Fotos zu bekommen. Nur so können wir Hunde und Menschen zusammenbringen, die zueinander passen.

Das funktioniert nur auf der Basis einer vertrauensvollen Zusammenarbeit, für die wir uns gerne Zeit nehmen. Dazu gehört auch, dass wir den Instituten Feedback zum weiteren Werdegang der Hunde geben, wenn das gewünscht wird.

Möchten Sie Hunde nach Abschluss der Versuche in gute Hände abgeben?
Dann melden Sie sich bitte telefonisch bei einem Team Mitglied.

VOR- UND NACHKONTROLLEN

Da wir bundesweit tätig sind, ist es nicht immer möglich, dass Vor- und Nachkontrollen von einer Teamkollegin oder einem Teamkollegen durchgeführt werden. Dennoch sind wir der Ansicht, dass die Personen, die wir damit beauftragen, Menschen sein sollten, die die Besonderheiten der Laborhunde aus eigener Erfahrung kennen.

Wir planen, bundesweit ein Netz an Vor- und NachkontrolleurInnen aufzubauen. Wir werden im Vorfeld präzise besprechen, was wichtig und worauf zu achten ist.

Können Sie sich vorstellen, diese Aufgabe für uns zu übernehmen?
Dann melden Sie sich bitte telefonisch bei

PFLEGESTELLEN

Es kommt vor, dass zum Zeitpunkt der Übernahme von Hunden nicht genügend geeignete Interessenten zur Verfügung stehen. Für solche Fälle brauchen wir gute und zuverlässige Pflegestellen, die die Hunde auf den ersten Schritten in ein normales Hundeleben begleiten. Wir können nicht voraussagen, wie lange ein Hund in einer Pflegestelle bleibt. Der Verein übernimmt anfallende Tierarztkosten, Steuern und die Haftpflichtversicherung (die allerdings nur bei Schäden an Dritten haftet). Bedenken Sie, dass die Aufnahme eines Pflegehundes immer mit Unruhe für Ihren eigenen Hund oder Ihre eigenen Hunde verbunden ist.

Als Pflegestelle sind Sie die Person, die den Hund erlebt und ihn beurteilen kann. Das hilft uns, die passenden Menschen für ihn zu finden. Wir freuen uns, wenn Sie bereit sind, ein Pflegestellentagebuch in unserem Forum zu führen und Interessenten die Möglichkeit geben, den Hund bei Ihnen kennen zu lernen.

Möchten Sie einen Laborhund betreuen, bis er sein endgültige Zuhause gefunden hat?
Dann melden Sie sich bitte telefonisch bei einem Team Mitglied.

TRAINER | HUNDESCHULEN

Übernehmer von Laborhunden haben die kuriosesten Erfahrungen mit Hundeschulen und Trainern gemacht. Manchmal wurden sie gleich wieder weggeschickt, weil Beagle nicht lernfähig seien. In anderen Fällen gab es gnadenlose Unterwerfung der Hunde mit Methoden aus der Steinzeit.

Wir sind auf der Suche nach Trainern und Hundeschulen, die eine fundierte Ausbildung haben und wissen, wie man mit Hunden umgeht, die nicht so sozialisiert sind, wie man sich das für Hunde wünscht. Wir möchten Sie und Ihre Arbeit kennen lernen, und empfehlen Sie gerne weiter, wenn jemand aus Ihrer Nähe Bedarf an Training hat.

Sind Sie die/der Richtige bei Laborhunden mit Problemen?
Dann melden Sie sich bitte telefonisch bei  einem Team Mitglied.