nach vorne schauen

Wenn es um Versuchshunde geht, sprechen wir in der Regel über Beagle. Es sind diese Hunde, die mehrheitlich für Versuche eingesetzt werden. Das hat aus der Sicht der Institute gute Gründe: Beagle sind robust, freundlich und können als Meutehunde sehr gut im Gruppen gehalten werden. Einige wenige Zuchtfarmen weltweit haben sich darauf spezialisiert, diese Hunde zu "produzieren" und beliefern die Institute.

Die Hunde, die die Versuche gesund überleben, werden abgegeben und können danach ein ganz normales Hundeleben führen, wenn die Voraussetzungen stimmen.

Laborhunde kennen und können nicht viel, wenn sie das Institut verlassen dürfen und fangen erst jetzt an, Dinge zu lernen, die andere Hunde bereits im Welpenalter lernen. Sie sind natürlich nicht stubenrein und kennen keine Leine. Es gab bisher nur ihren Zwinger, im günstigsten Fall auch kurze Zeiten im Auslauf des Instituts.

Der Wechsel in ein normales Leben in einer Familie ist mit vielen neuen Reizen und Anforderungen verbunden. Einige der Hunde verhalten sich bereits am zweiten Tag in der Familie so, als hätten sie niemals woanders gelebt, andere brauchen länger, einige wenige brauchen lange. Die Informationen, die es im Vorfeld einer Vermittlung zu den Hunden gibt, sind spärlich: Alter, Geschlecht, Gewicht, ein Foto - kaum mehr...

Wenn Sie sich für einen solchen Hund entscheiden, sollten Sie keine zu speziellen Erwartungen mitbringen, sondern bereit sein, sich auf dieses besondere Hundeindividuum einzulassen und ein zuverlässiger Partner für den Hund sein.

Schauen Sie nach vorne! Der Hund tut das sowieso.

Suche

Kontakt

Email:
Name:
Nachricht:
Wie heißt die Bundeskanzlerin? (Nachname)

Über Beagle

Auch Laborbeagle sind Beagle!

Im Standard des deutschen Beagle-Zuchtvereins steht: Ein fröhlicher Hund, dessen wesentliche Bestimmung es ist zu jagen, vornehmlich Hasen, indem er der Fährte folgt, unerschrocken, äußerst lebhaft, mit Zähigkeit und Zielstrebigkeit.

Viele von uns können erzählen, was sie schon alles mit den Charaktereigenschaften Zähigkeit und Zielstrebigkeit erlebt haben. Ein Beagle, der etwas will, ist nur sehr schwer von seinem Vorhaben abzubringen.

weiterlesen

Anforderungen an Halter

Beagle, besonders junge Beagle, sind unwiderstehlich, charmant und einnehmend. Dieser Umstand hat schon oft zu einer unüberlegten Anschaffung geführt. Das Ende ist für alle Beteiligten traurig, für den Hund eine mittlere Katastrophe.

Ein Hundeleben dauert, wenn Sie Glück haben, 15 Jahre und länger. Für diesen Zeitraum sollten Sie an der Seite des Hundes stehen. Es gibt ein paar Fragen, die vor der Anschaffung geklärt werden müssen.

zur Checkliste

Über Tierversuche

grpillenFür die Zulassung von Medikamenten sind Tierversuche in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben. An alternativen Methoden wird gearbeitet, kurzfristig ist ein Ende von Tierversuchen nicht in Sicht.

Wir beziehen hier keine Position zum Sinn und Unsinn von Tierversuchen, sondern bemühen uns um eine konstruktive Zusammenarbeit mit den Laboren, um den Tieren nach Abschluss der Versuchsreihen ein Leben in Freiheit zu ermöglichen. Das funktioniert nur im Dialog mit allen Beteiligten.

weiterlesen

Vermittlungsablauf

Wenn Sie einem Laborhund ein Zuhause geben möchten, rufen Sie uns bitte an. In einem ersten Telefongespräch sprechen wir über Ihre Motivation und die Bedingungen, die sie einem Laborhund bieten können.

Es ist wichtig, dass wir ehrlich miteinander umgehen. Wenn Ihre Bedingungen nicht optimal sein sollten, können wir gemeinsam nach Lösungen suchen. Gerne beantworten wir Ihnen offene Fragen.

weiterlesen